Gruppenstunden jeden Freitag außerhalb der Ferien von 18 bis 19:30 im Pfarrzentrum

Hä? Eine Stufe, die genauso heißt wie der ganze Verein?

Klingt komisch – ist aber so.

In der Pfadfinderstufe sind alle zuhause, die zwischen 13 und 16 Jahren alt sind. Da ihr damit ja quasi schon fast erwachsen seid (oder auch nicht) sind in dieser Altersstufe ziemlich coole Aktionen möglich.

Von gemeinsamen Wochenenden mit anderen Stämmen, über Zelten bei Schnee und Eis bis hin zu Fahrten ins Ausland ist hier alles machbar.

Vielleicht hast du ja auch mal Lust bei uns vorbei zu kommen!

Eure Leiter

Henni, Lucas und Louk

Schwedenfahrt der Pfadistufe 2018

Bereits im Dezember 2017 hatten die Planungen für unsere Schwedenfahrt begonnen. Diesen Sommer ging es dann endlich los.
Am Freitag den 19. August starteten wir in zwei Gruppen Richtung Norden. Der Großteil der Kinder reiste über 20 Stunden lang mit dem Zug nach Südschweden, während ein kleinerer Teil die lange Autofahrt auf sich nahm.

Samstag Nachmittag, noch erschöpft von der langen Fahrt, begann dann das eigentliche Abenteuer: Eine Woche lang mit dem Kanu über den Stora Le.
Die wasserdichten Packtonnen bis oben hin gefüllt mit Lebensmitteln für die Woche, Kochern und sonstiger Ausrüstung stachen wir bei Wind und Regen in See.

Im Laufe der Woche sollten wir alle Facetten des schwedischen Wetters zu spüren bekommen, von herrlichem Sonnenschein bis hin zu heftigem Wind und Regen, die selbst die hartgesottensten Kanuten an ihre Grenzen brachten. Aber belohnt für die Strapazen des Paddelns wurden wir jeden Tag aufs neue durch die atemberaubende Natur Skandinaviens. Zwischen gemeinsamen Kochen und Essen, Rätselrunden am Lagerfeuer und Baden am See wurde Langeweile zum Fremdwort. Wir werden uns sicherlich noch lange an die schöne Zeit erinnern, die wir in Schweden erleben durften.

Wir möchten uns hiermit auch nochmal bei all denen bedanken, die diese Fahrt erst möglich gemacht haben:

Bei den Eltern, für das große Vertrauen, das ihr uns entgegengebracht habt. Bei Anne, die sich bereit erklärt hat die Fahrt zu begleiten und zu bereichern. Bei der  Stiftung Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, für die großzügige finanzielle Unterstützung. Und natürlich nicht zuletzt bei den Pfadis, die sich als Gruppe Geld erarbeitet und die Aktion geplant und erfolgreich durchgeführt haben. Ihr habt es gewagt euch auf dieses Abenteuer einzulassen.
Wir sind sehr stolz auf euch und freuen uns auf alle Aktionen, die noch kommen!

Eure Gruppenleiter
Louk, Hendrik und Lucas

 

Menü schließen